Politik muss handeln: Gericht entscheidet gegen Update-Pflicht für Handy-Hersteller

Finger berührt Smartphone-DisplaySelten schaffen es Gerichtsurteile aus dem Ausland als Top-News in die deutschen Medien. Es sein denn, das verhandelte Thema bewegt auch hierzulande die Gemüter.

So geschehen in der vergangenen Woche: Die niederländische Verbraucherorganisation Consumentenbond hatte den Handy-Hersteller Samsung verklagt, um diesen gerichtlich zu verpflichten, langfristig Sicherheits-Updates für seine Smartphones bereitzustellen. Die Verbraucherschützer scheiterten an einer fast schon fahrlässigen Begründung des Gerichts, die sich liest wie ein Lobbyisten-Papier. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,

CEBIT 2018: Messe, Event, Networking und jede Menge Digitale Transformation

LANCOM Messestand auf der CEBIT 201832 Jahre ist sie alt, die CEBIT – und hat in dieser Zeit alles hinter sich gebracht, was es für eine große Geschichte braucht. Sie hat unglaubliche Höhen erlebt, als 2001 rund 830.000 Besucher nach Hannover strömten, um sich bei mehr als 8.000 Ausstellern über die neusten IT-Lösungen zu informieren. Aber auch mit unruhigem Fahrwasser, als die Messe kurz darauf in den Sog der platzenden Dotcom-Blase geriet, hatte die CEBIT zu kämpfen. Seitdem ringt sie um die Gunst der Besucher und Aussteller, um zu altem Glanz zurückzukehren. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Termin beim Teledoc: Digitale Transformation im echten Leben

Pflegerin steht vor telemedizinischem Rollständer und die Heimbewohnerin liegt im Bett.

Foto: Docs in Clouds

Der Pfleger misst den Blutdruck und schreibt ein EKG. Der Arzt führt ein ausführliches Anamnese-Gespräch mit dem Patienten, einem Bewohner des örtlichen Pflegeheims. Eigentlich wäre an der Situation nichts Außergewöhnliches, läge zwischen Arzt und Patient nicht eine räumliche Distanz von rund zehn Kilometern. Eine ausgeklügelte, Cloud-basierte telemedizinische Lösung macht es möglich. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

Für eine sichere Zukunft im WLAN: Das soll WPA3 können

WPA3-Symbol schwebt über einer GroßstadtViele Jahre galt die WLAN-Verschlüsselung WPA2 (Wi-Fi Protected Access) als Bollwerk zur einfachen Absicherung von Drahtlosnetzwerken. Doch dann kam KRACK und fügte WPA2 einen merklichen Imageschaden zu. Zwar lieferten wir und viele andere Hersteller auch schnell die nötigen Patches, um die Kommunikation zwischen WLAN Clients, Routern und Access Points wieder wirksam abzusichern – dennoch machte KRACK klar, dass WPA2 an einer gewissen Altersschwäche litt und es langfristig modernere Lösungen für die passwortbasierte Authentifizierung im WLAN braucht.

Entsprechend ließ die Ankündigung der Wi-Fi Alliance, mit WPA3 eine neue Zeitrechnung anbrechen zu lassen, nicht lange auf sich warten. Im Zentrum der Überarbeitung: die genutzten Verfahren zu Authentifizierung und Verschlüsselung. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Wunschzettel an das Wirtschaftsministerium: Digitalpolitik für mehr Souveränität und Sicherheit

Wunschzettel mit Stift und vernetzter Industrie im HintergrundPeter Altmaier zählt in der Öffentlichkeit zu den bekannteren Gesichtern der neuen Bundesregierung. Mit ihm steht ein erfahrener Politiker an der Spitze des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), der bereits seit 2012 fester Bestandteil des Kabinetts Merkel ist. Für ihn werden die kommenden dreieinhalb Jahre sicherlich einige spannende Aufgaben bereithalten, schließlich spielt das BMWi mit seinen vielen Kompetenzfeldern eine ganz zentrale Rolle in der Ausgestaltung der deutschen Digitalpolitik. Wir sind gespannt, welche Impulse Bundeswirtschaftsminister Altmaier geben wird. Wie zuvor für Infrastrukturminister Scheuer hätten wir auch für Peter Altmaiers Amtszeit durchaus einige Ideen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Digitalpolitik: Kurzer Wunschzettel für den neuen Infrastrukturminister Scheuer

Die Straße einer modernen Stadt. Im Vordergrund sieht man einen Wunschzettel und einen Stift.Nach der längsten Regierungsbildung in der jüngeren Geschichte unseres Landes war es Mitte März so weit: die neue, alte, Kanzlerin wurde vereidigt und mit ihr das neue Kabinett. Neben einigen Altbekannten tritt auch der eine oder andere „Minister-Neuling“ auf Bundesebene an. Gerade in den fürs Thema Digitales wichtigen Ressorts Verkehr & Infrastruktur, Wirtschaft und Inneres hat es ein kräftiges Stühlerücken gegeben. Ebenfalls neu ist die erste Staatsministerin für Digitales, die direkt im Kanzleramt angesiedelt ist.

Ein paar Ideen für das neue Kabinett hätten wir jedenfalls – und möchten diese den neuen Digitalverantwortlichen als kurzen „Wunschzettel“ mit auf den Weg geben. Den Anfang machen wir mit Andreas Scheuer, der im neu gebildeten Kabinett Merkel den Posten des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur bekleidet. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

WiFi4EU: Registrierungsphase für EU-Förderung von WLAN-Hotspots gestartet

Die EU hatte das ambitionierte Projekt bereits Mitte 2017 angekündigt: 120 Millionen Euro europäischer Fördermittel sollen Gemeinden in der gesamten EU dabei unterstützen, kostenlose WLAN-Hotspots für Bürgerinnen und Bürger aufzubauen. Der Name: WiFi4EU.

Nun ist es endlich soweit. Seit Dienstag können sich Gemeinden und IT-Dienstleister für WiFi4EU registrieren. Die eigentliche Bewerbungsphase um die 15.000 Euro-Fördergutscheine beginnt dann im Mai. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Gericht bestätigt Aus für WLAN-Störerhaftung

Handy-Nutzer, der sich an einem WLAN-Hotspot anmeldet.

Es war ein Relikt aus alten Zeiten: Seit 2014 prozessierten Sony Music und der Freifunk-Aktivist Tobias McFadden in einem Rechtsstreit um die WLAN-Störerhaftung gegeneinander. Hintergrund war der illegale Download eines Musikstücks über das nicht gesicherte WLAN des Gautingers, für das Sony ihn im Jahre 2010 abgemahnt hatte – wogegen sich McFadden mit einer Klage wehrte. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Streit vor Supreme Court um EU-Daten: Raus aus der US-Cloud?!

US-Cloud und EU-Cloud treffen über Europa aufeinander.Für US-amerikanische IT-Konzerne droht der Datenschutzkonflikt mit der eigenen Regierung immer weiter zu eskalieren. Der Rechtsstreit zwischen den US-Sicherheitsbehörden und Microsoft scheint für den IT-Riesen kein positives Ende nehmen zu wollen. In der vergangenen Woche wurde der Fall vor dem Obersten Gerichtshof verhandelt. Die Richter des Supreme Courts sollen im Streit zwischen der Regierung und dem Tech-Unternehmen für Klarheit sorgen. Die Frage: Dürfen US-amerikanische Sicherheitsbehörden im Rahmen von Ermittlungen auf die Kundendaten von Microsoft zugreifen, die in einem Rechenzentrum im europäischen Ausland liegen? Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,

So shoppen wir morgen: Wie der stationäre Handel sich gegen die Onliner wappnet

Mobile Payment, WLAN und ESL im EinzelhandelDas Jahr 2020, eine Einkaufsmeile irgendwo in Deutschland: Eine Kundin betritt den Store einer großen Modekette. Wenige Augenblicke vergehen und sie erhält erste Aktionsangebote per Push-Benachrichtigung auf ihr Smartphone. Gleichzeitig flackern Werbespots zur aktuellen Damenkollektion über Videowalls in ihrer unmittelbaren Nähe. An der Kasse holt Sie die im Online-Shop bestellte Ware ab. Über den WLAN-Hotspot schickt sie Bilder ihrer Kleiderauswahl an ihre Freundinnen, die bei der Entscheidungsfindung helfen. Eine Mitarbeiterin bestellt über ihr Tablet nicht vorhandene Ware einfach online nach und lässt diese direkt zur Kundin nach Hause liefern. Bezahlt wird ohne großen Aufwand kontaktlos mit dem Smartphone.

So könnten in naher Zukunft unsere Shopping-Ausflüge aussehen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,
Top