Aachen 2025: Bereit für die digitale Zukunft!

blog_post_aachenwlan_1024x683„Digitalen Wandel erleben“ – unter diesem Motto steht vom 23. bis 25. September 2016 die Aachener Innenstadt. In insgesamt acht Themenparks zeigen Aachener Unternehmen bei „Aachen 2025“ den Bürgerinnen und Bürgern der Kaiserstadt, wie ihre digitale Zukunft aussehen könnte. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Engagement, Trends, Unternehmen Getagged mit: , , , , , , ,

WLAN-Störerhaftung: EuGH setzt Massenabmahnungen ein Ende

blog_post__free-wifi1024x683Mit Spannung wurde das gestrige Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Fall Mc Fadden gegen Sony Entertainment erwartet. Insbesondere in Deutschland richteten sich die Augen zahlreicher WLAN-Aktivisten, Politiker, Rechteinhaber, Anwälte, Unternehmen und Privatpersonen auf Luxemburg. Nicht zuletzt stand mit dem Urteil auch das neue Telemediengesetz, das im Juli 2016 in Kraft getreten ist, auf dem Prüfstand. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Engagement, Netzpolitik Getagged mit: , , , , ,

VDSL2-Vectoring: Grünes Licht für die Telekom

kvz_blogEinen „Super Tag für Deutschland“ nannte der Sprecher der Telekom-Geschäftsführung den 1. September 2016. Der Grund für den euphorischen Ausbruch: Die Bundesnetzagentur (BNetzA) gab an diesem Tag offiziell ihre Entscheidung bekannt, dass die Telekom die Vectoring-Technik auch im Nahbereich ihres Netzes einführen darf. Nach einem zähen Hin und Her mit der EU-Kommission und den Wettbewerbern steht dem Vectoring-Ausbau also nichts mehr im Wege. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Technologie, Unternehmen Getagged mit: , ,

The Shadow Brokers und die NSA: Wer den Schaden hat…

blog_post_shadow_brokers_1200x627Ein Ereignis hält aktuell die IT-Welt in Atem: Unbekannte, die sich schlicht „The Shadow Brokers“ nennen, haben brisante Informationen des US-Geheimdienstes NSA erbeutet. Dabei handelt es sich um sogenannte Exploits, die Details darüber enthalten, wie Schwachstellen in Soft- und Hardware ausgenutzt werden können. Der Verlust an sich ist für die NSA peinlich genug, doch die Täter wollen mehr: Kommen bei einer Online-Auktion mehr als eine Millionen Bitcoins zusammen, umgerechnet sind das circa 500 Millionen Euro, sollen weitere Details der erbeuteten NSA-Informationen veröffentlicht werden. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Engagement, Unternehmen Getagged mit: , , , , , , , ,

IT-Sicherheit: Sehenden Auges ins Unglück

Sicherheitsindex 2016Es ist eine erstaunliche Erkenntnis: obwohl das Wissen über IT-Sicherheit permanent steigt, tun Verbraucher zu wenig, um ihre eigene Sicherheit im Netz tatsächlich zu verbessern. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des DsiN Sicherheitsindex 2016, der im Juni von der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ vorgestellt wurde. Die Umfrage untersucht die digitale Sicherheitslage der Internet-Nutzer in Deutschland.

Auf den ersten Blick sind die Ergebnisse der diesjährigen Erhebung durchaus positiv: mit 65,4 Punkten erreicht der Sicherheitsindex im dritten Jahr seiner Erhebung seinen bislang höchsten Wert (2014: 60, Punkte; 2015: 63,0 Punkte). Demnach hätte sich die Sicherheitslage auch in diesem Jahr weiter verbessert. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Engagement, Netzpolitik Getagged mit: , , , , , , , ,

Routerzwang adé: Heute tritt die Endgerätewahlfreiheit in Kraft

router_routerzwang_Endgeraetefreiheit_Endgeraetewahlfreiheit_blogHeute ist es soweit: das „Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten“ tritt in Kraft. Nach einer sechsmonatigen Übergangsfrist für die Provider sind alle Internetnutzer vom Routerzwang befreit. In vielen Fällen funktioniert die freie Routerwahl schon erstaunlich gut, vor allem in den klassischen DSL-Netzen. Für Millionen von Kabel- und Glasfaserkunden dürfte der heutige Tag jedoch von besonderer Bedeutung sein. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Netzpolitik, Technologie Getagged mit: , , , , ,

WLAN-Hotspots: Die unnötige Angst vor der Vorratsdatenspeicherung

blog_post_hotspot_vorratsdatenspeicherung_1024x683Die meisten von uns haben aufgeatmet, als der Bundestag Anfang Juni endlich das leidige Thema der WLAN-Störerhaftung ad-acta legte. Endlich könnten auch in Deutschland die Hotspots entstehen, auf die wir alle so lange gewartet haben – so die hoffnungsvolle Erwartung.

Doch kaum ist die Hürde der WLAN-Störerhaftung vom Tisch, macht sich ein absurdes Gerücht breit, das uns in der Vergangenheit schon einmal beschäftigt hatte. Es geht um die Vorratsdatenspeicherung. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Netzpolitik, Trends Getagged mit: , , , ,

Privacy Shield: Echter Schutz oder Feigenblatt?

blog-post_usa-europaAm Dienstag ist der Nachfolger des vom EuGH gekippten Safe-Harbor-Abkommens, das sogenannte Privacy Shield, zwischen der EU und den USA in Kraft getreten. Für viele europäische Unternehmen endet damit eine Zeit der Unsicherheit – schließlich können sie auf Grundlage des Privacy Shields ab sofort wieder legal personenbezogene Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragen.

Das Aufatmen könnte jedoch von kurzer Dauer sein. Kaum ist die Tinte trocken, wird von vielen Seiten Kritik am neuen Abkommen laut: Datenschützer, Bürgerrechtler und Netzaktivisten sind mit dem Beschluss der EU-Kommission unzufrieden. Für Sie ist es nur eine Frage der Zeit, wann auch das Privacy Shield vom Europäischen Gerichtshof gekippt wird. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Netzpolitik Getagged mit: , , , , , , , , , ,

„Entschlüsselungsbehörde“ soll kommen

blog-post_Verschluesselung_ZITIS_1200ZITIS soll sie heißen, die neue Behörde, die es mit Verschlüsselung und abhörsicherer Kommunikation aufnehmen soll. ZITIS steht für „Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich“ und wenn es nach der Bundesregierung geht, soll sie Ermittlungsbehörden zukünftig in die Lage versetzen, zum Beispiel die Verschlüsselung von Chat-Diensten zu knacken.

Doch halt: Hatten die Bundesregierung und allen voran Bundesinnenminister de Maizière in der Vergangenheit nicht betont, dass die Verschlüsselung in Deutschland unberührt bleibt? Jein, muss hier die Antwort lauten. Unternehmen sollen zwar nicht per Gesetz gezwungen werden ihre Verschlüsselungstechniken aufzuweichen oder zu umgehen, z. B. durch eine Hintertür, dass die Regierung aber untätig zusieht, war nie der Plan. Nun also will man die Fäden in die Hand nehmen. Eine Entscheidung, die zugegebenermaßen plötzlich, aber beim besten Willen nicht unerwartet kommt. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Netzpolitik, Technologie Getagged mit: , , , , , , , ,

Trotz Gesetz: Endgerätefreiheit ist kein Selbstläufer

Endgeraetefreiheit_Routerzwang_Schnittstellenbeschreibung_BlogWas waren wir erleichtert, als im Januar endlich das Gesetz zur Endgerätefreiheit im Bundesgesetzblatt veröffentlich wurde. Endlich hieß es: die freie Routerwahl für alle kommt! Egal ob Privatnutzer oder Geschäftskunde und völlig unabhängig davon, ob es sich um einen DSL-, Kabel- oder Glasfaseranschluss handelt.

Eine sechsmonatige Übergangsfrist sollte den Netzbetreibern die Möglichkeit geben, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen und ihre Netze fit zu machen für die Geräte Dritter. Diese Frist sollte vor allem den Kabelnetzbetreibern entgegen kommen, die sich bis zuletzt vehement gegen das Gesetz gewehrt hatten.

Doch nicht alle Provider scheinen ihre Hausaufgaben gemacht zu haben – und so erscheint eine echte Endgerätefreiheit an allen Anschlüssen ab 1. August heute noch illusorisch. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Engagement, Netzpolitik Getagged mit: , , , , , ,