Homeoffice mit VPN

Mit allen Mitarbeitern sicher und zuverlässig verbunden.
Sorgenfrei und professionell.

Wie kann ich meinen Mitarbeitern unbesorgt Homeoffice oder mobiles Arbeiten anbieten?

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel: Das New Work-Konzept gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit – und ändert damit nicht nur die Work-Life-Balance, sondern erfordert auch ein Umdenken bezüglich Homeoffice und Remote Work (mobiles Arbeiten). Anders gesagt: Mobilität und Flexibilität sind fester Bestandteil der heutigen Arbeitswelt geworden.

Als IT-Entscheider stehen Sie nun vor der Frage: Wie ermögliche ich meinen Mitarbeitern sicheres Homeoffice bzw. flexibel, sicher und unter Einhaltung der unternehmensweiten Security-Policys von überall zu arbeiten?

Trotz der komplex erscheinenden Herausforderung ist die Lösung recht simpel: die Einrichtung einer sicheren und kosteneffizienten VPN-Infrastruktur in Ihrem Unternehmen. Wir sind auf VPN-Lösungen für Unternehmen spezialisiert und begleiten Sie gerne dabei, einen professionellen und schnell umsetzbaren Homeoffice VPN-Zugang einzurichten, zu verwalten und sorgenfrei zu pflegen.

Der Weg von der Herausforderung zum echten Mehrwert

Wie Sie Homeoffice für sich arbeiten lassen

Auch wenn sich viele Unternehmen bereits dazu entschieden haben, ihren Mitarbeitern die Arbeit von zuhause aus zu ermöglichen, gibt es noch viele Arbeitgeber, die starke Vorbehalte diesbezüglich äußern. Wir helfen Ihnen, die typischen Herausforderungen, vor die Remote Work viele Firmen stellt, gegen die Vorteile abzuwägen:

Icon: Puzzle mit fehlendem Teil und Fragzeichen

Herausforderungen durch Homeoffice für Unternehmen

Unternehmen werden meist mit folgenden Punkten konfrontiert, wenn Sie einen Homeoffice-Zugang einrichten wollen:

  • Innerbetrieblichen Bedenken, die sich häufig durch klare Regelungen zur Homeoffice-Nutzung lösen lassen
  • Sorgen um die Datensicherheit
  • Befürchtungen rund um anfallende Kosten zur Ausstattung von Heimarbeitsplätzen
  • Unsicherheiten wegen möglicher drohender Performance-Probleme

Mit den modernen VPN-Lösungen von LANCOM lassen Sie all diese Befürchtungen hinter sich und können die Vorteile von VPN im Homeoffice voll und ganz für sich nutzen.

Icon: Pfeil führt von quadratischem Kästchen zum nächsten Kästchen mit Checkmark drin

Vorteile durch Homeoffice für Unternehmen und Mitarbeitende

Den Laptop mit dem Firmennetzwerk zu verbinden bringt große Mehrwerte für Mitarbeitende:

  • Sparen von Zeit und Geld durch den Wegfall von Arbeitswegen
  • Einfachere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Auch Arbeitgeber erleben die VPN-Verbindung ins Homeoffice als bereichernd:

  • Erhöhte Produktivität
  • Senkung der Miet- und Betriebskosten
  • Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit selbst in Ausnahmesituationen – wie Quarantäne- oder Extremwettersituationen

Lesen Sie hier gerne mehr und sehen Sie, wie sich Ihre Sorgen in Luft auflösen oder stellen Sie die Fragen, die Sie beschäftigen unverbindlich einem unserer Experten:

Scannen Sie Sicherheitsbedenken vom Tisch!

Über die Sicherheit von Geräten kann viel erzählt werden, aber ob all das stimmt? Sie wünschen sich handfeste Belege für IT-Security? Mit dem IT-Sicherheitskennzeichen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), welches die LANCOM Router tragen, ist das nun möglich. Vor dem Kauf können Endnutzer und Endnutzerinnen einen QR-Code auf der Produktverpackung scannen und genau einsehen, dass das Gerät den strengen Sicherheitsanforderungen des BSI entspricht und wie diese aussehen. So sind Zweifel schnell passé und Sie wissen genau, was sicher ist und was nicht.

Mehr zum IT-Sicherheitskennzeichen des BSI

Online Masterclass Standortvernetzung

Mit skalierbaren und sicheren Verbindungen von Standorten für die digitale Zukunft von Unternehmen – 30-minütige Live-Webinarreihe. Mehr Details
 

Jetzt am Webinar teilnehmen!

Wie gelingt die Einrichtung von Homeoffice via VPN für meine Mitarbeiter?

Mit der einfach umsetzbaren Komplett-Lösung von LANCOM für die sichere Homeoffice-Anbindung bieten Sie im Handumdrehen flexibles und produktives mobiles Arbeiten an: Ein Router, der LANCOM Advanced VPN Client und nach Wunsch eine Erweiterung der VPN-Kanäle durch die LANCOM VPN Option – mehr braucht es nicht, um loszulegen.

Ihr sofort einsatzfähiges Homeoffice-Paket

Thema Hardware: Über welche technische Ausstattung muss ich für Homeoffice mit VPN verfügen?

Für die Homeoffice-Anbindung an die Zentrale wird pro Mitarbeiter ein sicherer VPN-Tunnel aufgebaut. Dazu wird auf der Unternehmensseite lediglich ein VPN-fähiges Gerät benötigt – in der Regel ist dies ein Router, ein Gateway oder eine Firewall. Achten Sie bei der Geräte-Wahl auf die Dimensionierung bzw. Einsatzempfehlung der gleichzeitig nutzbaren VPN-Zugänge pro Gerät.

Thema Software: Welche Voraussetzungen müssen hier erfüllt sein?

Auf den Mitarbeiter-Geräten muss der LANCOM Advanced VPN Client vorhanden sein, wobei dessen Konfiguration für den Administrator nicht nur wenig Zeit, sondern auch wenig technisches Know-How erfordert: Der integrierte „1-Click-Setup-Assistent“ gestaltet die Erstkonfiguration so unkompliziert wie möglich. VPN-Zugänge für Mitarbeiter lassen sich dank ihm in kürzester Zeit erstellen und einrichten.

Einfach sichere Standortvernetzung mit dem LANCOM Advanced VPN Client

Mit dem LANCOM Advanced VPN Client für die Betriebssysteme Windows und macOS können Ihre Mitarbeiter über einen gesicherten VPN-Tunnel mit nur einem Klick auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob sie sich im Homeoffice, im Ausland oder in einem Verkehrsmittel befinden. Ausgerüstet mit einer Stateful Inspection Firewall erkennt der Software-VPN-Client automatisch sichere und unsichere Netze für eine jederzeit abgesicherte Kommunikation über das Internet. Für weiteren Schutz der Daten sorgen außerdem die Unterstützung aller IPSec-Protokollerweiterungen, diverse Verschlüsslungsalgorithmen sowie weitere zahlreiche Sicherheitsfeatures. Dank Seamless Roaming wird darüber hinaus gewährleistet, dass VPN-Verbindungen selbst bei Medienwechseln bestehen bleiben.

Welche Ausstattung wird benötigt?

 

Kleines Unternehmen

Mittelgroßes Unternehmen

Großes Unternehmen

empfohlene Hardware

LANCOM 1700- und 1800-Serie

LANCOM 1900-Serie

LANCOM ISG-Serie

mögliche VPN-Verbindungen

bis zu 5

bis zu 25

bis zu 250

mit optionaler Erweiterung

bis zu 25

bis zu 100

bis zu 3.000

pro Homeoffice-Arbeitsgerät benötigt

LANCOM Advanced VPN Client

LANCOM Advanced VPN Client

LANCOM Advanced VPN Client

Sie sind noch nicht ganz sicher, was Ihr perfektes Homeoffice-Bundle ist? Schildern Sie uns doch einfach Ihre Situation und wir schlagen Ihnen die passenden Produkte vor.

Individueller Produktvorschlag

Was ist, wenn ich in ein paar Jahren mehr Homeoffice-Anbindungen brauche?

Technologische Fortschritte, Trends oder politische Entwicklungen: Wir leben in einer Welt, in der sich die Arbeits-Rahmenbedingungen jederzeit und vor allem unvorhersehbar ändern können. Somit ist es heutzutage wichtiger als je zuvor, schnell und flexibel auf das aktuelle Geschehen reagieren zu können. Dank der LANCOM VPN Option sind Sie dafür bestens gerüstet: Sie erhalten die Möglichkeit, die Anzahl der vorhandenen VPN-Tunnel ganz einfach zu erhöhen, ohne dass dafür zusätzliche Hardware angeschafft werden muss. Dadurch wird die LANCOM Homeoffice VPN Lösung zu einer skalierbaren, risikoarmen und nachhaltigen Investition.

Eine detaillierte Übersicht aller VPN-Werksausstattungen und Upgrade-Optionen der LANCOM Produkte finden Sie hier.

Gefragt, getestet, gewonnen

Die LANCOM VPN-Lösungen werden schon seit vielen Jahren von Nutzern angewendet und harten Praxistests unterzogen. Dabei konnten sie ihren stetig hohen Qualitätsanspruch stets halten: Im „Professional User Rating Security Solutions (PUR-S)“ 2022 des Analystenhauses techconsult konnte LANCOM Systems mit seinem Lösungsbereich Virtual Private Network (VPN) erneut überzeugen – und damit seinen Titel als VPN-Champion auch das sechste Jahr erfolgreich verteidigen. Kein anderer Hersteller durfte sich bislang über so viele Erstplatzierungen in Folge freuen!

Mehr erfahren

Der schnellste Weg zur vertrauensvollen Homeoffice-Anbindung

LANCOM Advanced VPN Client Lizenzen für Endkunden:

Alles, was Sie als Endkunde für die Umsetzung Ihrer Homeoffice-Lösung brauchen, können Sie schnell und mühelos bei einem LANCOM Fachhändler in Ihrer Nähe bestellen. So können Sie innerhalb kürzester Zeit das New Work-Konzept in Ihrem Unternehmen etablieren. Sollte es Ihnen nur noch an der passenden Anzahl an VPN-Client-Lizenzen mangeln, können die LANCOM Fachhändler Ihnen sogar jederzeit kurzfristig per E-Mail die erforderliche Menge an Lizenzen zur Verfügung stellen.

 

Digitale Lizenzen per E-Mail für Fachhändler:

Als LANCOM Fachhändler haben Sie die Möglichkeit, digitale Lizenzen für den LANCOM Advanced VPN Client und auch die LANCOM VPN Optionen für eine schnellstmögliche Bereitstellung per E-Mail zu beziehen. Dazu können Sie einfach in der Distribution eine Streckenbestellung per E-Mail platzieren:

In Deutschland:

api Computerhandel lancom@api.de

Ingram Micro lancom@ingrammicro.de

Komsa Kommunikation lancom@komsa.de

In Österreich:

Add On verkauf@addon.at

ALSO Austria sales@actebis.at

AVAD sales@avad.at

dicom dicom@dicom.at

Ingram Micro office@ingrammicro.at

In der Schweiz:

AFcom info@afcom.ch

AVAD Switzerland chris.schroeder@avad.at

DataStore marketing@datastore.ch

FAQ – Fragen rund um die LANCOM VPN Homeoffice-Lösung

Welchen Funktionsumfang bietet der LANCOM Advanced VPN Client in der Demo-Version?

Der LANCOM Advanced VPN Client bietet eine kostenlose 30-Tage-Test-Version mit vollem Funktionsumfang.

Kann ich mein VPN-Profil in mehrere Endgeräte importieren und gleichzeitig anwenden?

VPN-Benutzerprofile können grundsätzlich in mehrere VPN-Client-Installationen (z. B. unterschiedliche Computer) importiert werden. Allerdings ist pro VPN-Profil nur eine Sitzung gleichzeitig möglich.

Wo kann ich nachvollziehen, wie viele VPN-Verbindungen aktiv sind?

Aktive VPN-Client-Verbindungen können beispielsweise übersichtlich über das kostenlose Tool LANmonitor eingesehen werden.

Kann ich als Administrator VPN-Verbindungen zentral deaktivieren?

Ausgewählte VPN-Einwahlverbindungen können bei Bedarf über LANconfig bzw. WEBconfig deaktiviert werden.

Kann ich meinen LANCOM Router um zusätzliche VPN-Verbindungen erweitern?

Mit der LANCOM VPN Option lässt sich die Anzahl der VPN-Kanäle je nach LANCOM Gerät erweitern. So können LANCOM Router mit der LANCOM VPN Option oder der LANCOM Enterprise Option je nach Gerät beliebig auf zwischen 25 bis zu 3.000 VPN-Kanäle erweitert werden.

Zudem können Sie eine kostenlose 30-Tage-Demo-Lizenz für unsere LANCOM VPN Optionen LANCOM VPN 25 und VPN 50 erhalten. Dies ermöglicht es Ihnen fortan sehr schnell, flexibel und vor allem unbürokratisch die verfügbaren VPN-Kanäle zu erhöhen. Die angebotenen Testlizenzen haben während der 30-tägigen kostenlosen Laufzeit keinerlei Funktionseinschränkungen gegenüber einem Kauf der Option.

Wo finde ich Informationen zur Installation zur Aktivierung des LANCOM Advanced VPN Clients, zur Konfiguration des VPN-Zugangs, etc.?

Unser Support-Team hat in einem Übersichtsdokument Konfigurationshilfen für Sie in unserer Knowledge Base zum LANCOM Advanced VPN Client zusammengestellt.

Einfach mal testen!

Sie möchten den LANCOM Advanced VPN Client als universale Lösung für die Anbindung ihrer Mitarbeiter im Homeoffice ausprobieren? Hier steht der VPN-Client kostenlos als voll funktionsfähige 30-Tage-Testversion* zum Download bereit:

*Hinweis: Ein LANCOM Router nimmt maximal drei gleichzeitige VPN-Verbindungen von LANCOM Advanced VPN Clients an, welche sich im 30 Tage Testversions-Modus befinden. Alle weiteren Verbindungsanfragen von unlizenzierten VPN-Clients werden vom Router abgelehnt.

Mehr zum Thema


Ihre Fragen beantworten wir gern

Ihr direkter Draht zu uns

Die meisten Fragen lassen sich im direkten Kontakt am besten klären.

Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen und Wünsche telefonisch oder über das Kontaktformular zu beantworten.

Vertrieb Deutschland
+49 (0)2405 49936 333 (D)
+49 (0)2405 49936 122 (AT, CH)