Darstellung extrem schneller Datenströme an einem Smartphone

IEEE 802.11ac Wave 2

Rasante WLAN-Geschwindigkeit

Immer mehr Benutzer, eine hohe Gerätedichte und mobile Anwendungen stellen WLAN-Infrastrukturen ständig vor neue Herausforderungen. Geringe Bandbreiten und lange Ladezeiten sind häufig die Folge. Mit IEEE 802.11ac Wave 2 Access Points gewinnt Ihr WLAN-Netzwerk höchste Performance und Effizienz. So profitieren Sie von kabelloser Freiheit kombiniert mit der Geschwindigkeit kabelgebundener Netzwerke – für ein einzigartiges WLAN-Erlebnis.

Was ist Wave 2?

In der zweiten Generation des IEEE 802.11ac WLAN-Standards („Wave 2“) werden im Vergleich zu Wave 1 zusätzliche Funktionen zur Verfügung gestellt: Extrabreite Übertragungskanäle, vier Spatial Streams und Multi-User MIMO (Multiple Input, Multiple Output). Damit erhöht sich der maximale Durchsatz auf 1,7 GBit/s.

Wave 1: Single-User MIMO

Darstellung Wave 1

Allen Clients wird reihum eine Übertragungsgelegenheit eingeräumt, sodass in vielen Fällen nicht alle verfügbaren Spatial Streams genutzt werden können. Bislang unterstützten Access Points nur die klassische Single-User-MIMO-Technologie. Mit Single-User MIMO wird allen verfügbaren Clients reihum eine Übertragungsgelegenheit eingeräumt, sodass nur ein Client nach dem anderen Daten senden und empfangen kann. Da keine parallele Versorgung von Clients möglich ist, hat dies zur Folge, dass in vielen Fällen nicht alle verfügbaren Spatial Streams genutzt werden können.

Wave 2: Multi-User MIMO

Darstellung Wave 2

Multi-User MIMO (kurz MU-MIMO) ermöglicht die Aufteilung der verschiedenen Spatial Streams eines Access Points auf unterschiedliche Clients. Mit MU-MIMO können mehrere Clients gleichzeitig versorgt werden und die gesamte Bandbreite, über die parallel Daten übertragen werden können, wird erhöht. Beispielsweise kann mit MU-MIMO ein Access Point mit 4x4 MIMO vier Spatial Streams nutzen, um Daten parallel an einen 2x2 MIMO Client und zwei weitere 1x1 MIMO Clients (z. B. Notebook und Smartphone) zu übertragen. So werden alle verfügbaren Spatial Streams effizient genutzt.

Beamforming

Mit Beamforming kann ein Access Point steuern, wie stark das Signal in verschiedene Richtungen abgestrahlt wird, um bestimmten Clients eine besonders gute Verbindung zu ermöglichen oder auch um andere Clients möglichst nicht mit den Signalen zu stören. In Zusammenarbeit mit MU-MIMO können somit die verschiedenen Clients, die für sie bestimmten Spatial Streams mit minimalen Interferenzen empfangen, was sich positiv auf die verfügbaren Bruttodatenraten der einzelnen Clients auswirkt.

IEEE 802.11ac Beamforming

4 x 4 MIMO

Die Erweiterung von MIMO auf 4x4, mit bis zu vier Spatial Streams, ist ein logischer Schritt beim Ausbau der Kapazitäten, die IEEE 802.11ac bietet. Mit 4x4 MIMO kann bei gleichen Bandbreiten die Bruttodatenrate im Vergleich zu Wave 1 um weitere 33% verbessert werden.

Doppelte Kanalbreite: 160 MHz

Eine weitere Erhöhung der Kanalbreite auf 160 MHz bringt eine weitere Verdoppelung der Performance. Hierbei wird entweder ein Kanal mit 160 MHz genutzt oder es werden zwei nicht direkt benachbarte 80 MHz-Kanäle kombiniert, um die entsprechende Leistung zu erreichen.


Anwendungsumgebungen und Vorteile

Mit dem WLAN-Standard IEEE 802.11ac Wave 2 werden Maßstäbe für ein einzigartiges WLAN-Erlebnis gesetzt. LANCOM Access Points mit IEEE 802.11ac Wave 2-Unterstützung bieten echte Netto-Datenraten von bis zu 1,3 GBit/s. Dadurch werden lokale Daten mit rasanter Geschwindigkeit übertragen – und das schneller als bei kabelgebundenen Infrastrukturen! Dank neuester Multi-User MIMO-Technologie werden zudem mehrere kompatible WLAN-Clients gleichzeitig parallel mit Daten versorgt. So profitieren Sie dank IEEE 802.11ac Wave 2 von folgenden Vorteilen:

All-Wireless Office

Dank IEEE 802.11ac Wave 2 erreicht die Leistungsfähigkeit von WLAN-Netzwerken eine neue Dimension. Büros können völlig kabellos und mit der Hochgeschwindigkeit eines Kabelnetzwerks vernetzt werden. Aufwendiges und kostenintensives Verlegen von Kabeln in Gebäuden wird dank des neuen Standards hinfällig.

Erhöhte Akkulaufzeit für Endgeräte

Durch den Standard IEEE 802.11ac Wave 2 wird die Datenübertragung für entsprechende Endgeräte mit 1x1 MIMO auf bis zu 867 MBit/s beschleunigt. Dieser Geschwindigkeitsgewinn stellt gerade für mobile Endgeräte wie Tablet PCs oder Smartphones einen Mehrwert dar, denn eine kürzere Übertragungsdauer führt zugleich zu einer erhöhten Akkulaufzeit der Clients.

Moderne Unternehmensanwendungen

Anwendungen mit hohem Bandbreitenbedarf, die bisher nur über Kabelnetzwerke und somit nur ortsgebunden realisiert werden konnten, werden mit Hilfe von IEEE 802.11ac Wave 2 WLAN kabellos flexibel. So können beispielsweise HD-Video-Übertragungen für Telepräsenz-Anwendungen ohne Qualitätsverlust ortsunabhängig ausgeführt werden.

Highspeed-WLAN in High-Density-Umgebungen mit einer Vielzahl an Clients

LANCOM 11ac-WLAN Access Points sind mit zwei WLAN-Funkmodulen ausgestattet. Somit können sowohl 11n-Clients im 2,4 GHz-Frequenzband, als auch die neuesten 11ac-fähigen Endgeräte im 5 GHz-Band mit schnellem WLAN versorgt werden. Wave 2-fähige Clients können darüber hinaus dank MU-MIMO gleichzeitig, anstatt wie bisher, nacheinander Daten übertragen. So wird der steigende Bandbreitenbedarf auch in High-Density-Umgebungen bestens abgedeckt.

Anfrage

Sie möchten mehr über die Technologien von LANCOM erfahren? Wir beraten Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner

Daniel Schnakenberg

Gruppenleiter Vertrieb Deutschland – Innendienst

Telefon: +49 (0)2405 49936 226