Aktuelle Support-Hinweise

Wenn der LANCOM Advanced VPN Client der Version 2.05RU1 auf einem MacBook Pro nicht stabil funktioniert, müssen Sie folgendes tun um das Verhalten zu beheben:

 

1. Deinstallieren Sie den LANCOM Advanced VPN Client. Ihre VPN Verbindungsprofile können Sie vor der Deinstallation in eine *.ini-Datei sichern.

2. Aktualisieren Sie macOS Sierra 10.12.0 Rel. auf macOS Sierra 10.12.1 (16B2555).

3. Installieren Sie den LANCOM Advanced VPN Client der Version 2.05RU1 auf Ihrem System. Importieren Sie die im Schritt 1 gesicherten VPN Verbindungsprofile.

4. Sie können den LANCOM Advanced VPN Client nun wieder störungsfrei verwenden.

Ab der LCOS-Version 9.20 RU4 und 9.24. RU1 gibt es für SNMPv2 und SNMPv3 separate Einstellungen in den Zugriffs-Rechte.

Die Zugriffsrechte für SNMPv1 und SNMPv2 von einer WAN-Schnittstelle sind nach einem Firmware-Update auf die 9.20 RU4 oder 9.24 RU1 automatisch deaktiviert.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in folgendem Knowledge Base Artikel.

Der neue aktuelle LANCOM Advanced VPN Client für Macintosh der Version 2.05 (Build 32167) ist kompatibel mit dem Betriebssystem macOS Sierra.

06.09.2016

LANCOM Advanced VPN Client: Meldung "Lizenzfehler: Testversion abgelaufen oder Software nicht aktiviert"

Wenn ein lizenzierter und aktivierter der LANCOM Advanced VPN Client die Meldung "Lizenzfehler: Testversion abgelaufen oder Software nicht aktiviert" zeigt, so kann dieses Verhalten mit der aktuellen Release Update Version behoben werden.

 

- Die aktuelle Version des LANCOM Advanced VPN Client 3.04 RU1 können Sie auf unserer Webseite herunterladen. Diese Version benötigen Sie, wenn Sie eine Lizenz der Version 3.0 oder kleiner besitzen.

 

- Die aktuelle Version des LANCOM Advanced VPN Client 3.10RU2 können Sie auf unserer Webseite herunterladen. Diese Version benötigen Sie, wenn Sie eine Lizenz der Version 3.1 besitzen.

11.08.2016

Handlungsempfehlungen für die Umstellung von LANCAPI- auf IP-basierte Softfax-Anwendungen

Die LANCOM LANCAPI wird nicht weiterentwickelt, weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite unter https://www.lancom.de/downloads/lancom-lancapi/.

 

Für die Umstellung von LANCAPI- auf IP-basierte Softfax-Anwendungen sprechen wir daher folgende Handlungsempfehlungen aus:

 

- An rein IP-basierten (All-IP) Anschlüssen ist ein Wechsel von LANCAPI auf XCAPI problemlos möglich.

- An ISDN-Anschlüssen wird eine auf dem LANCOM Router aktivierte All-IP Option mit LANCOM Voice Call Manager für die Wandlung von IP auf ISDN vorausgesetzt.

- Falls Ihre Softfax-Anwendungen derzeit reibungslos funktionieren, empfehlen wir keine Umstellung.

 

Weitere Hilfestellung:

Bitte beachten Sie darüber hinaus unsere Knowledge Base Artikel zur Umstellung der Fax-Server-Infrastruktur sowie zur Umsetzung von Fax-Szenarien ohne den Einsatz der LANCAPI.

02.08.2016

Windows 10 mit "Anniversary Update": Neuinstallation des LANCOM Advanced VPN Client schlägt fehl

Bei einem Windows 10 Betriebssytem, auf welchem das Windows 10 Anniversary Update (Version 1607) durchgeführt wurde, schlägt die Neuinstallation des LANCOM Advanced VPN Client fehl, wenn im BIOS des PC die Secure Boot-Funktion aktiviert ist.

 

Die Aktualisierung von Windows 10 auf das Anniversary Update bei bereits installiertem VPN Client hat keine Auswirkungen auf die Funktion des Clients.

 

Der Grund für eine fehlgeschlagene Neuinstallation besteht darin, dass Windows nun in der o.g. Kombination einen durch Microsoft signierten Treiber mit SHA-256 zwingend voraussetzt. Bisher genügte es, wenn ein Treiber durch den Hersteller mit SHA-1 gültig signiert wurde.

 

Für Windows 10 Systeme mit eingespieltem Anniversary Update steht eine neue Version des LANCOM Advanced VPN Client mit entsprechender Treiber-Signatur zur Verfügung. Diese Version kann jedoch ausschließlich auf Windows 10-Systemen installiert werden.

 

Diese Version des LANCOM Advanced VPN Client ist Software-seitig identisch mit der aktuellen Version 3.10 und behebt keine Fehler, die eventuell nach der Installation des VPN Client im laufenden Betrieb auftreten.

 

Wenden Sie sich bitte an den LANCOM Support. Die Support-Mitarbeiter teilen Ihnen dann mit, wo Sie die Installationsdateien herunterladen können.

 

29.07.2016

LANCOM OAP-830:
Nach einem Firmware Update auf LCOS 9.20RU1 ändert sich die interne Anordnung der WLAN Module

Aus Performancegründen wird die interne Anordnung der WLAN Module im LANCOM OAP-830 nach einem Firmware Update auf LCOS 9.20RU1 oder höher getauscht.

 

Daher empfehlen wir, in Punkt-zu-Punkt Szenarien, in welchen ein oder mehrere LANCOM OAP-830 zum Einsatz kommen, vor einem Firmware Update auf LCOS 9.20RU1 oder höher, die Identifikation des Punkt-zu-Punkt Partners aller beteiligten Access Points auf die namensbasierte Identifikation umzustellen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in folgendem KnowledgeBase-Artikel..

20.06.2016

LCOS 9.20:
Hinweis zum Firmware-Update bei Geräten LANCOM 1631E, LANCOM 831A und T-Business LAN R800A

Bevor Sie bei den Geräten LANCOM 1631E, LANCOM 831A und T-Business LAN R800A ein LCOS-Update auf die Version 9.20 oder höher durchführen, müssen Sie eine Konverter Firmware in die Geräte einspielen.

 

Die Konverter Firmware wird wie eine LCOS-Firmware in die Geräte eingespielt (z.B. per LANconfig über Firmware-Verwaltung -> Neue Firmware hochladen).

 

Die Konverter Firmware können Sie auf der LANCOM Webseite im Bereich myLANCOM herunterladen.

Ab der Version 3.10 des LANCOM Advanced VPN Client für Windows benötigen Sie zur Aktivierung der Software einen Lizenzschlüssel der gleichen Version. Eine Aktivierung bzw. Update-Installation mit einem alten Lizenzschlüssel, der nicht die gleiche Version wie die Software besitzt, ist nicht mehr möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie in folgendem KnowledgeBase-Artikel.