LCOS Release

LCOS 10.50

Mehr VPN-Performance und Betriebssicherheit

Mit der neuen LCOS-Version 10.50 erhalten Sie ein echtes Performance-Upgrade für große SD-WANs und Standortvernetzungs­szenarien. Dank Multicore-Unterstützung des LANCOM Central Site VPN-Gateways ISG-8000 steigt der IPSec-VPN-Gesamtdurchsatz auf 10 GBit/s. Profitieren Sie außerdem von noch schnelleren Failover-Zeiten von unter einer Sekunde bei Dynamic Path Selection oder beim Wechsel von einer IPSec-VPN-Verbindung mit BGP zur anderen.

Download der aktuellen Version

In unserem Download-Portal finden Sie die aktuelle LCOS Release-Version sowie alle aktiven Vorgänger-Releases. Geben Sie einfach Ihr gewünschtes Produkt ein und laden Sie sich die Software kostenlos herunter!

Feature-Highlights

Performance-Upgrade für den LANCOM ISG-8000

In großen SD-WAN- oder Standortvernetzungsszenarien mit einer Vielzahl an IPSec-VPN-Kanälen und hohem Datenaufkommen ist der Einsatz des Central Site VPN-Gateways LANCOM ISG-8000 nun noch effizienter. Durch die intelligente Verteilung der Datenlast auf mehrere Kerne (Multicore) wird die Gesamtperformance der VPN-Verbindungen auf 10 GBit/s erhöht. So können bei der Nutzung vieler VPN-Kanäle deutlich mehr Daten in kürzerer Zeit ausgetauscht werden.

Visual zum Performance-Upgrade des ISG-8000
Visual LCOS Feature: Schnelles failover

Schnelles Failover für höchste Betriebssicherheit

In Infrastrukturen mit Anforderungen an höchste Betriebssicherheit sind schnelle Failover-Zeiten essenziell wichtig. Bei Einsatz von Dynamic Path Selection (DPS) oder BGP gelingt das Umschalten von einer IPSec-VPN-Verbindung zur anderen nun in weniger als einer Sekunde. Somit führt in einem Active-Active-Betrieb der Ausfall einer Verbindung zu keiner merklichen Downtime, beispielsweise bei geschäftskritischen Prozessen wie Zahlungsvorgängen mit EC-Cash-Terminals.

Weitere Features

Plattformerweiterung für den LANCOM vRouter

Für einen noch flexibleren Einsatz unterstützt der LANCOM vRouter neben den Hypervisor-Plattformen Hyper-V, ESXi und Azure jetzt auch KVM (Kernel-based Virtual Machine).

Visual LCOS Feature: Erweiterungen vRouter
Visual LANCOM LCOS Feature IPv6-Erweiterungen

Erweiterung der IPv6-Funktionalität

Profitieren Sie jetzt von noch mehr Zukunftsfähigkeit Ihrer IPv6-Standortvernetzung: Ab LCOS 10.50 werden Funktionen wie 464XLAT bei IPv6-only im Mobilfunk, NAT bei IPv6 (NPTv6), Load Balancing mit IPv6 sowie IPv6-Polling unterstützt.

LANCOM SD-WAN

Skalierbare, effiziente und sichere Netzwerke dank LANCOM SD-WAN

Die neue LCOS Version ist für anspruchsvolle Enterprise-Szenarien mit mehreren WAN-Verbindungen und Anwendungen aus­gelegt. Mit einem LANCOM SD-WAN schaffen Sie die Grundlage für eine professionelle ganzheitliche Vernetzung für verteilte Unternehmens­standorte. Entdecken Sie wie die LANCOM SD-Branch-Lösung darüber hinaus einen hochintegrierten Ansatz für die Orchestrierung aller Netz­werkbereiche (Router – WAN, Switches – LAN, Access Points – WLAN, Firewalls – Security) in Filialinfrastrukturen schafft.

Weitere Informationen

Software Lifecycle Management

Mit LANCOM Systems haben Sie einen Hersteller an Ihrer Seite, der einen unver­gleichlichen Investitionsschutz bietet. Die LANCOM Lifecycle-Richtlinien bieten darüber hinaus maximale Transparenz und verbind­liche Planungssicherheit in Bezug auf Firmware-Updates und Support für Ihre LANCOM Infrastruktur.

Firmware-Versionsübersicht

Bewahren Sie mit unserer Firmware-Versionsübersicht den Überblick über die aktuelle Software-Wartung. Hier werden die verschiedenen Versionen voneinander abge­grenzt und Einsatzempfehlungen ausgespro­chen, sodass Sie immer bestens informiert sind.

Das LANCOM Release-Verfahren

Um unsere hauseigenen Betriebssysteme LCOS, LCOS SX, LCOS LX und LCOS FX sowie weitere Software bestmöglich für den Einsatz in der Praxis vorzubereiten und auf die Wünsche unserer Kunden anzupassen, treten wir schon bei der Entwicklung im Rahmen unseres Release-Verfahrens in einen aktiven Dialog mit unseren Kunden.

Download

Hinweis: Vor jedem LCOS-Update sollten Sie Ihre aktuelle Gerätekonfiguration sichern. Geräte mit „FirmSafe"-Funktion bieten die Möglichkeit, beim Firmware-Upload diese zunächst im „Testmodus" einzuspielen. Erst nach einem Log-in oder Konfigurations- Zugriff auf das Gerät innerhalb der angegebenen Zeitspanne wird diese Version auch dauerhaft aktiviert. Ansonsten schaltet das Gerät wieder auf die bisherige Version zurück.

Ihr direkter Draht zu uns

Die meisten Fragen lassen sich im direkten Kontakt am besten klären:
Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen und Wünsche telefonisch oder über das Kontaktformular zu beantworten.

Vertrieb Deutschland
+49 (0)2405 49936 333 (D)
+49 (0)2405 49936 122 (AT, CH)

Schreiben Sie uns gerne