Jetzt Handeln.

Sicherheitslage ernst nehmen - IT-Netzwerke schützen.
Wir beraten Sie auf der it-sa vom 25.- 27. Oktober in Nürnberg.

Transformieren Sie Ihre IT-Security!

Die Sicherheitslage für Unternehmensnetzwerke hat sich verändert. Dezentrale Arbeitssituationen, gekapselter HTTPS-Datentraffic und zunehmende Cloud-basierte Anwendungen – all diese Entwicklungen machen die Transformation der IT-Netzwerk-Architektur vom „Perimeter Security“- („Harte Schale“ als Trennung zwischen intern und externem IT-Netzwerk, um Unternehmen zu schützen) zum „Zero Trust“-Prinzip notwendig.

Auf der it-sa in Nürnberg, Europas größten Fachmesse für IT-Security, zeigen wir Ihnen gerne vom 25. bis zum 27. Oktober 2022 wie Sie diese wichtige Transformation Ihrer Netzwerksicherheit am besten bewerkstelligen.

Als etablierter europäischer Hersteller für Security „Made in Germany“ begleiten wir den Wandel DSGVO-konform mit integrierten und umfassenden IT-Netzwerk-Lösungen aus Software, Hardware und Cloud-basiertem Netzwerkmanagement.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Beratungsslot mit unseren Expert:innen vor Ort!

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.

Lassen Sie uns gemeinsam den sicheren Grundstein für Ihre souveräne Digitalisierung legen

Besuchen Sie uns auf der it-sa 2022 und erfahren Sie alles über unser Komplettpaket an Cybersecurity- & Verschlüsselungs-Lösungen. Sie finden uns in Halle 7A, Stand 360. Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen!

Immer mehr Angriffe auf IT-Infrastrukturen

Wenn sich Cyberangriffe auf Unternehmen immer mehr verdichten und raffinierter werden, muss Ihre Netzwerksicherheit dasselbe tun. Auf der it-sa erklären wir Ihnen gerne vom 25. bis zum 27. Oktober 2022, was das für Ihr Business-IT-Netzwerk bedeutet und wie Sie die notwendigen Veränderungen angehen. Durch Ihre Anmeldung für einen Gesprächsslot auf der it-sa erhalten Sie gratis ein Ticket zu der gefragten IT-Security-Messe dazu.
Zur Terminbuchung

Studie erhalten: Cyber Security neu gedacht

„Cyberattacken sind allgegenwärtig und eine enorme Bedrohung für die gesamte Wirtschaft, ganz unabhängig von Größe und Branche. Der rasante Anstieg von mobiler Arbeit und Cloud-Diensten trägt sein Übriges dazu bei, um Unternehmen noch anfälliger für Cyberangriffe zu machen. Wo auf der einen Seite eine Erhöhung der Flexibilität durch Remote-Arbeit und Cloud-Dienste erreicht wird, schaffen die neuen Strukturen gleichzeitig neue Angriffsvektoren für Cyberkriminelle, die bei IT-Sicherheitsexperten die Alarmglocken schrillen lassen müssen.“  – techconsult Studie aus dem Jahr 2022

Dunkelblaues Banner mit Front-Cover der LANCOM und techconsult Studie "Cybersecurity neu gedacht!" und Text "Noch mehr Branchenexpertise erwerben!"

Vortrag „Sichere Netzwerke. Digital souverän.“

Auf der Bühne in Halle E 7A wird Ihnen unser Geschäftsführer Uwe Neumeier das Thema Digitale Souveränität näherbringen. Denn noch immer ist Europa stark abhängig von Technologien aus dem EU-Ausland. Gemeinsam können wir das ändern. Verpassen Sie deshalb nicht einen seiner Vorträge am Dienstag, 25. Oktober ab 10 Uhr, und Mittwoch, 26. Oktober ab 15 Uhr.

Über den Speaker

Uwe Neumeier ist Managing Director der LANCOM Systems, eines mittelständischen deutschen Netzwerkherstellers und Enablers für Digitalisierung in Deutschland. Seine Erfahrungen im IT- und Digitalisierungsumfeld hat er durch seine langjährige Tätigkeit in verschiedenen nationalen, internationalen und globalen Führungspositionen bei deutschen, amerikanischen und japanischen Unternehmen gesammelt. In seiner letzten Tätigkeit als CIO und CDO eines führenden Logistikdienstleisters war Neumeier für die Restrukturierung der globalen Konzern-IT und die digitale Transformation der Geschäftssparten verantwortlich. 

Er ist leidenschaftlicher Verfechter eines „growth mindset“ in Unternehmen jeder Größenordung und hält in diesem Zusammenhang auch engen Kontakt zu führenden Universitäten in den USA und Deutschland.

Verlässliche IT-Netzwerke „Made in Germany“

Die modernisierte IT-Netzwerkarchitektur vertraut niemandem - Zero-Trust

Das Cyberangriffaufkommen steigt, https-basierte Datentransfers passieren ungehindert die meisten Firewalls und neben den weiterhin bestehenden unternehmensinternen Anwendungen und Servern wächst die Anzahl der genutzten Cloud-Anwendungen, die außerhalb des Unternehmensnetzwerkes liegen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Komponenten Sie Netzwerk an diese Veränderungen anpassen können:

Cloud-gestützte Netzwerksegmentierung zur Eindämmung von Bedrohungen

Die LANCOM Management Cloud ermöglicht eine einfache, zentrale und vor allem DSGVO-konforme Umsetzung der Separierung von Netzwerk­segmenten durch ein automatisches, geräteübergreifendes VLAN-Management. Dadurch wird eine der…

Cloud-gestützte Netzwerksegmentierung zur Eindämmung von Bedrohungen

Die LANCOM Management Cloud ermöglicht eine einfache, zentrale und vor allem DSGVO-konforme Umsetzung der Separierung von Netzwerk­segmenten durch ein automatisches, geräteübergreifendes VLAN-Management. Dadurch wird eine der Kernbedrohungen, das „Lateral Movement“ (die ungehinderte Ausbreitung von Ransomware, die in einem Intranet einen Server nach dem anderen befällt), vermieden.

Sichere Übergänge von internen und externen Anwendungen in einer hybriden Architektur

Notwendige Übergänge zwischen den einzelnen Sicherheitszonen und Netzwerksegmenten können durch die Integration von Firewalls und Routern abgesichert werden. Firewalls ermöglichen neben Anwendungs-, Content- und…

Sichere Übergänge von internen und externen Anwendungen in einer hybriden Architektur

Notwendige Übergänge zwischen den einzelnen Sicherheitszonen und Netzwerksegmenten können durch die Integration von Firewalls und Routern abgesichert werden. Firewalls ermöglichen neben Anwendungs-, Content- und Paketfiltern sowie Adressumsetzungen insbesondere auch die Absicherung durch https-Prüfung (SSL Proxy), Anti-Virus-Checks und Intrusion Detection / Intrusion Prevention.

Verteilte Arbeitsinfrastruktur absichern ­­- „Work from Anywhere“ sicherstellen

Führen Sie eine ZTNA Remote Access-Lösung ein! Das bedeutet, Sie sorgen für Endpoint-Security, eine Identitätsprüfung, selektive Anwendungs­freigaben, eine Zugriffssteuerung für interne und externe Anwendungen,…

Verteilte Arbeitsinfrastruktur absichern ­­- „Work from Anywhere“ sicherstellen

Führen Sie eine ZTNA Remote Access-Lösung ein! Das bedeutet, Sie sorgen für Endpoint-Security, eine Identitätsprüfung, selektive Anwendungs­freigaben, eine Zugriffssteuerung für interne und externe Anwendungen, Cloud-basiertes Monitoring mit Anomalieerkennung, eine Multi-Faktor-Authentifizierung und zentrales User-Management. Diese skalierende Cloud-Lösung ermöglicht ein zentrales Steuern der User-Berechtigungen und Sicherheits-Policies, ein benutzerfreundliches „Zero-touch / Auto-config”-Ausrollen der Remote-Zugänge sowie ein zentrales Lizenzmanagement für eine besonders einfache und effiziente Administration.

Nehmen Sie die veränderte Sicherheitslage ernst -
vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Buchen Sie sich einfach über unser Formular Ihren persönlichen LANCOM Termin - kostenloses it-sa Messeticket inklusive.





„Die Frage ist ja nicht ob, sondern wann Ihr Unternehmen angegriffen wird. Mit hochprofessionellen Methoden werden jeden Tag neue Schadsoftware-Varianten produziert – das BSI beziffert diese in ihrem letzen Lagebericht vom Mai 2021 auf knapp 400.000 pro Tag. Sicherheit für Ihr digitales Fundament ist alternativlos. Handeln Sie jetzt. Wir begleiten Sie bei der Transformation als verlässlicher Partner.“

Thomas Ehrlich,
Vice President Sales Deutschland