Downloads  |  Referenzen  |  Training Center  |  Publikationen  |  Events  |  Jobs  |  Presse

LCOS 8.82 Release

Das LANCOM Betriebssystem LCOS und die entsprechenden Management-Tools (LCMS) stellen regelmäßig kostenfrei neue Funktionen für aktuelle LANCOM Router, Access Points und Gateways bereit. Neben zahlreichen Verbesserungen bietet LCOS 8.82 erstmalig die Unterstützung von Hotspot 2.0 sowie weitere innovative Features im LANCOM Public Spot - ein starkes Paket für Anbieter und Nutzer von öffentlichen WLAN-Zugängen.

Feature-Highlights LCOS/LCMS 8.82

WLAN wird so einfach nutzbar wie Mobilfunk

Die Zukunft hat begonnen - seien Sie heute schon bereit für den neuen Hotspot-Standard. Der WLAN-Standard IEEE 802.11u (Hotspot 2.0) ermöglicht ein vom mobilen Benutzer unbemerktes Finden und Auswählen des richtigen WLANs. Authentifizierungsmethoden mit SIM-Kartendaten, Zertifikaten oder Benutzername und Passwort, ermöglichen eine automatische, verschlüsselte Anmeldung an Hotspots von Roaming-Partnern – ganz ohne aufwändige Eingabe von Login-Daten!

Individuell konfigurierbare Zuweisung von Bandbreiten

Die verfügbare Bandbreite für Public Spot-Benutzergruppen lässt sich individuell konfigurieren: Eine ideale Funktion zur Einrichtung von bevorzugten und normalen Zugängen mit Bandbreitenbeschränkung!

Automatischer Login für bekannte Clients

Der Public Spot erkennt bekannte Clients und authentifiziert sie automatisch. Nach der erstmaligen Authentifizierung speichert der Hotspot die Client-Informationen (MAC-Adresse) für einen konfigurierbaren Zeitraum, sodass für den Benutzer keine erneute manuelle Eingabe der Zugangsdaten mehr nötig ist – ein deutlicher Komfortgewinn für regelmäßige Gäste!

Einfache Kombination der Hotspot-Lösung mit dem eigenen Abrechnungssystem

Diese Erweiterung zur LANCOM Public Spot Option ermöglicht die Anmeldung und Abrechnung von Gastzugängen über Property Management Systeme (PMS) mit FIAS-Schnittstelle, wie z. B. Micros Fidelio. Die Identifikation des Users am Hotspot sowie die Abrechnung der Internetnutzungs-Kosten (bei kostenpflichtigen Zugängen) kann damit ganz einfach über z. B. die Zimmernummer und den Nachnamen des Gastes erfolgen

LCOS/LCMS Downloadbereich

Weitere Public Spot-Features

  • Neue Anmelde-Oberfläche für den LANCOM Public Spot - Mehr Übersicht und Benutzerfreundlichkeit bei der Anmeldung an den LANCOM Public Spot
  • Public Spot WISPr - Public Spot-Anmeldung von SmartClients über im Hintergrund übertragene Zugangsdaten
  • Einfacher Public Spot-Login mit einem Klick - Nach Akzeptierung der allgemeinen Geschäftsbedingungen erhält der Benutzer für einen definierbaren Zeitraum WLAN-Gastzugang
  • Dynamische VLAN-Zuweisung im LANCOM Public Spot - Zuweisung von Public Spot-Benutzern zu individuell konfigurierbaren Netzen
  • Erweiterung der SYSLOG-Einträge - Die Anzahl der im SYSLOG hinterlegten Zeilen wurde von 2.000 auf über 20.000 erweitert (für Länder, die Vorratsdatenspeicherungen erfordern, konfigurierbar für einen Zeitraum von 6 bis 24 Monaten)
  • Smart Ticket - Bereits seit LCOS 8.80 verfügbar: Komfortables End-User-Self-Service-Portal für den LANCOM Public Spot. Der User erhält die Zugangsdaten über Smart Ticket direkt per SMS oder E-Mail

Allgemeine Verbesserungen

  • CC-Inbetriebnahme-Assistent - Ein ideales Werkzeug für eine komfortable, zertifizierte Inbetriebnahme und Konfiguration gemäß CC EAL 4+ von LANCOM CC-Geräten
  • DNS pro ARF - Pro ARF-Netz ist nun jeweils ein eigener DNS-Server konfigurierbar
  • SSHv2-Unterstützung für LANconfig - Das Gerätemanagement ist ab sofort auch über SSHv2 möglich
  • LANCOM WLC Basic Option for Routers - Die Anzahl managebarer WLAN-Geräte ist auf bis zu 12 aufrüstbar
  • Band Steering konfigurierbar via WLC – WLAN-Controller konfigurieren zentral für alle gemanagten WLAN-Geräte das Feature Band Steering für eine verbesserte Lastverteilung
  • Erweiterte Anzeige von Mobilfunk-Einbuchungsversuchen - Troubleshooting-Informationen bei nicht erfolgreichen Einbuchungsvorgängen in Mobilfunknetze sind im SYSLOG verfügbar
  • Firewall Routing Tag – In der Firewall können über das Quell-Routing-Tag Regeln für verschiedene ARF-Kontexte unabhängig voneinander realisiert werden.
  • Usability-Verbesserungen für LANconfig - Mehr Übersicht dank breiterem Programmfenster, erweiterter Baumansicht und Zusammenfassung von Konfigurations-Parametern