LCOS LX-Release

Logo des LANCOM Betriebssystems für Access Points: LCOS LX 5.36

Mehr Flexibilität im WLAN-Management

Mit LCOS LX 5.36 erhalten Sie neue Funktionen und Verbesserungen für Ihre LX-basierten Access Points. So ermöglicht z.B. das Feature LANCOM Layer 2 Management (LL2M) die Aktivierung und Konfigu­ration nicht erreichbarer Geräte über andere LANCOM Geräte im Netzwerk und spart Ihnen damit aufwändige Technikereinsätze.

Download der aktuellen Version

In unserem Download-Portal finden Sie die aktuelle LCOS Release-Version sowie alle aktiven Vorgänger-Releases. Geben Sie einfach Ihr gewünschtes Produkt ein und laden Sie sich die Software kostenlos herunter!

Feature-Highlight LCOS LX 5.36

LANCOM Layer 2 Management (LL2M)

Falls ein Gerät im Netzwerk nicht mehr erreichbar ist und auch über die LANCOM Management Cloud oder LANconfig nicht antwortet, ist LANCOM Layer 2 Management die ideale Lösung, um einen manuellen Vor-Ort-Einsatz von Technikern (z.B. bei Deckenmontagen von Access Points) zu vermeiden. Um ohne IP-Verbindung einen Konfigu­rationszugriff auf ein Gerät zu ermöglichen, wird das LANCOM Layer 2 Management-Protokoll (LL2M) verwendet. Dieses integriert eine Client-Server-Struktur, sodass der nicht erreichbare Access Point über einen anderes LANCOM Gerät im Netzwerk gefunden, aktiviert und konfiguriert werden kann.

Icon mit Router der über Zahnrad mit Access Point verbunden ist

Weitere Features

Icon mit Access Point, WLAN-Symbol und Pfeil zu mehreren Clients

Proxy ARP

Mit Proxy ARP (Address Resolution Protocol) übernimmt der Access Point die Verantwortung über die Weiterleitung von Datenpaketen an das empfangende Endgerät. So fängt der Access Point ARP-Anfragen für den WLAN-Client ab und beantwortet sie stellvertretend für diesen. Vorteil hierbei: Wertvolle Airtime wird eingespart, denn ARP-Anfragen belasten das drahtlose Netz nicht unnötig. Das Endgerät kann im Stromsparmodus verbleiben, bis ihm die Daten weitergeleitet werden.

Untagged VLAN für Ethernet-Port

Untagged VLAN ermöglicht Ihnen mehr Flexibilität durch die Anbin­dungsmöglichkeit eines weiteren Netzwerk-Clients bei allen LX-basierten Access Points mit zwei Ethernet Ports. Sie bestimmen dabei nach Ihren Wünschen das VLAN, welches als untagged VLAN für den Port verwendet wird und nutzen die Funktion z.B. zur Einbindung von Fernsehern, Kassen oder auch kabelgebundenen Kundengeräten im Hotel.

Icon mit Access Point und sicherer VLAN-Verbindung zu Kasse und getaggtem Gerät

Weitere Informationen

Software Lifecycle Management

Mit LANCOM Systems haben Sie einen Hersteller an Ihrer Seite, der einen unver­gleichlichen Investitionsschutz bietet. Die LANCOM Lifecycle-Richtlinien bieten darüber hinaus maximale Transparenz und verbind­liche Planungssicherheit in Bezug auf Firmware-Updates und Support für Ihre LANCOM Infrastruktur.

Firmware-Versionsübersicht

Bewahren Sie mit unserer Firmware-Versionsübersicht den Überblick über die aktuelle Software-Wartung. Hier werden die verschiedenen Versionen voneinander abge­grenzt und Einsatzempfehlungen ausgespro­chen, sodass Sie immer bestens informiert sind.

Das LANCOM Release-Verfahren

Um unsere hauseigenen Betriebssysteme LCOS, LCOS SX, LCOS LX und LCOS FX sowie weitere Software bestmöglich für den Einsatz in der Praxis vorzubereiten und auf die Wünsche unserer Kunden anzupassen, treten wir schon bei der Entwicklung im Rahmen unseres Release-Verfahrens in einen aktiven Dialog mit unseren Kunden.

LCOS LX Download

Hinweis: Vor jedem LCOS LX-Update sollten Sie Ihre aktuelle Gerätekonfiguration sichern. Geräte mit „FirmSafe"-Funktion bieten die Möglichkeit, beim Firmware-Upload diese zunächst im „Testmodus" einzuspielen. Erst nach einem Log-in oder Konfigurations- Zugriff auf das Gerät innerhalb der angegebenen Zeitspanne wird diese Version auch dauerhaft aktiviert. Ansonsten schaltet das Gerät wieder auf die bisherige Version zurück.

Ihr direkter Draht zu uns

Die meisten Fragen lassen sich im direkten Kontakt am besten klären:
Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen und Wünsche telefonisch oder über das Kontaktformular zu beantworten.

Vertrieb Deutschland
+49 (0)2405 49936 333 (D)
+49 (0)2405 49936 122 (AT, CH)
 

Schreiben Sie uns gerne