LCOS 10.12

Das Power-Paket für performante Standortvernetzung

Profitieren Sie neben vielen anderen Verbesserungen von unseren Highlight-Funktionen für mehr Performance und Zukunftsfähigkeit für Ihr Netzwerk. So sorgen moderne VPN-Verschlüsselungsverfahren und erweiterte VPN-Backup-Mechanismen für höchste Effizienz und Ausfallsicherheit. Durch eine virtuelle Bündelung von Ethernet-Ports (LACP) werden darüber hinaus eine maximale Netzwerkperformance und redundante Verbindungen erzielt. Erleben Sie zudem dank der Umwandlungsmöglichkeit von Multicast- in Unicast-Datenströme ein deutlich verbessertes WLAN und ruckelfreies Video-Streaming.

(myLANCOM Login erforderlich)

Feature Highlights

Mehr Performance und Sicherheit im VPN

Profitieren Sie von maximaler Zukunftsfähigkeit für Ihre IKEv2-VPN-Verbindungen: Moderne Verschlüsselungsverfahren (AES-GCM) sowie neue Diffie-Hellmann-Gruppen (ECDH) ermöglichen Ihnen VPN-Szenarien mit größter Effizienz und Verschlüsselungs-Performance sowie state-of-the-art Security.

Höchste Ausfallsicherheit im VPN

Ausfall der primären VPN-Verbindung? Kein Problem, dank schnell und einfach einzurichtender VPN-Backups! Sollte die VPN-Verbindung der Außenstelle zu Ihrem primären Rechenzentrum gestört sein, erfolgt ein automatischer VPN-Tunnelaufbau zu Ihrem zweiten Rechenzentrum.

LACP – Virtuelle Bündelung für hohe Ausfallsicherheit

Ein enormer Mehrwert in puncto Ausfallsicherheit bietet Ihnen das Protokoll LACP (Link Aggregation Control Protocol). LACP ermöglicht die Bündelung von Ethernet-Verbindungen zu einer virtuellen Einheit. Ideal für die Einrichtung redundanter Verbindungen, denn falls eine physikalische Leitung ausfällt, wird der Datenverkehr über das andere Kabel weiterhin übertragen. Zudem wird die mögliche Übertragungsgeschwindigkeit redundant angeschlossener Geräte erhöht.

Ruckelfreies IPTV im WLAN

Die automatische Umwandlungsmöglichkeit von Multicast- in Unicast-Datenströme ermöglicht mehreren WLAN-Clients ruckelfreies Streaming hochauflösender Videoanwendungen. Bei Anwendungen, wie z.B. Multicast-IPTV-Diensten, profitieren Sie so von gesteigerter Performance und einer deutlich spürbaren Qualitätsverbesserung.

Weitere Features

OSPF – Dynamisches Routing für eine effiziente Standortvernetzung

Effizientes, dynamisches Routing innerhalb eines Netzwerks: Das Routingprotokoll OSPF (Open Shortest Path First) sorgt für eine optimale Wegwahl aller vernetzten internen Router durch den Austausch ihrer besten Pfade aus ihrer Routing-Tabelle.

VoIP – Schneller verbunden dank Overlap Dialing

Mittels Overlap Dialing können Sie die Wartezeit zwischen gewählter Rufnummer und Rufaufbau deutlich verkürzen: Während des Wählvorgangs werden bereits Rufnummernteile an die Vermittlungsstelle gesendet.

Erweiterte Unterstützung von SIP-Trunk-Providern

Wählen Sie Ihren bevorzugten SIP-Trunk-Anschluss! Dank anpassbarer SIP-ID-Übertragungen unterstützten LANCOM Business-VoIP-Router ab sofort die technischen Anforderungen zusätzlicher SIP-Trunk-Provider.

VPN-Einrichtungsassistent für IKEv2

Der praktische Assistent für die Einrichtung sicherer VPN-Verbindungen über LANconfig unterstützt ab sofort das Protokoll IKEv2. Zudem ermöglicht der VPN-Assistent ab sofort die 1-Click-Konfiguration des LANCOM Advanced VPN Clients für IKEv2-VPN-Verbindungen.

IKEv2 Load Balancer

Gleichmäßige Lastverteilung in großen Enterprise-Szenarien: Der IKEv2 Load Balancer ermöglicht, einen hochverfügbaren Verbund von VPN-Gateways im Zusammenspiel mit VRRP zu betreiben. Der Load Balancer kann IKEv2-Clients gleichmäßig auf einzelne VPN-Gateways im Verbund verteilen und ermöglicht so eine gleichmäßige Auslastung der Ressourcen.

LANCOM Content Filter – mehr Möglichkeiten, mehr Sicherheit

Eine Erweiterung der auswählbaren Kategorien zum Einschränken von Webinhalten gewährt Ihnen jetzt noch mehr Sicherheit vor unerwünschtem Internet-Missbrauch in Ihrem Netzwerk.

Darüber hinaus ermöglicht der LANCOM Content Filter nun auch das Filtern von Webinhalten, die über IPv6 erreicht werden.

Public Spot für den LANCOM vRouter

Jetzt steckt noch mehr in Ihrem LANCOM vRouter – eine bereits integrierte LANCOM Public Spot Option. Ein echter Mehrwert für Sie, denn kostenlos und ohne zusätzliche Freischaltung profitieren Sie von attraktiven Gastzugängen in Ihrer WLAN-Infrastruktur. Die maximale User-Anzahl ist dabei abhängig von der jeweils erworbenen Lizenzstufe und reicht von 128 parallelen Public Spot-Nutzern (vRouter 50) bis hin zu einer unlimitierten Anzahl an Clients (vRouter unlimited).

Smart Ticket / SMS: Whitelist für Rufnummern-Vorwahlen

Mehr Sicherheit für die Nutzung der Smart-Ticket Funktionalität im Public Spot: Nutzen Sie die Möglichkeit, über die von Ihnen erlaubten Ländervorwahlen hinaus, auch einzelne Rufnummer-Vorwahlen innerhalb des Landes zu gewähren bzw. auszuschließen. Der Missbrauch von teuren Mehrwert-Rufnummern beim Anfordern der Zugangsdaten für Ihren Public Spot ist somit ausgeschlossen.

Download

Hinweis: Vor jedem LCOS-Update sollten Sie Ihre aktuelle Gerätekonfiguration sichern. Geräte mit "FirmSafe"-Funktion bieten die Möglichkeit, beim Firmware-Upload diese zunächst im "Testmodus" einzuspielen. Erst nach einem Log-in oder Konfigurations- Zugriff auf das Gerät innerhalb der angegebenen Zeitspanne wird diese Version auch dauerhaft aktiviert. Ansonsten schaltet das Gerät wieder auf die bisherige Version zurück.

(myLANCOM Login erforderlich)