Newsroom
DE | EN
07.05.2018 11:41
Pressemitteilung
<- Zurück zu: Presse

LANCOM auf der CEBIT 2018: Netzwerke neu denken, fit werden für die Digitale Transformation

Agile Netze auf Cloud- und SDN-Basis


Pressemitteilung 2018-542

 

 

Download PDF

 

Agile Netze auf Cloud- und SDN-Basis

 

LANCOM auf der CEBIT 2018: Netzwerke neu denken, fit werden für die Digitale Transformation

 

 

Aachen, 07. Mai 2018 – „Netzwerke neu denken: Automatisiert. Software-definiert. Hyper-integriert.“ Unter diesem Leitspruch präsentiert sich Netzwerkhersteller LANCOM Systems vom 11. bis 15. Juni auf der diesjährigen CEBIT. Auf dem rund 120 Quadratmeter großen Stand in Halle 13 (C112) erleben Besucher live, wie das LANCOM Gesamtpaket aus leistungsfähiger Hardware und Cloud-basiertem Software-defined Networking (SDN) Unternehmensnetze fit macht für die Digitale Transformation. Mit im Gepäck: das neueste aus WAN, LAN und WLAN.

 

Statisch war gestern, agil ist heute: Passend zum neuen Selbstverständnis der CEBIT als „Europas Business Festival für Innovation und Digitalisierung“ entführt LANCOM die Messebesucher in eine Welt, in der sich Netzwerke agil und hochautomatisiert den stets wachsenden und wechselnden Anforderungen von Digitalisierung und Digitaler Transformation anpassen.

 

Dreh- und Angelpunkt: die LANCOM Management Cloud. Mit der weltweit ersten hyper-integrierten Netzwerk¬management¬lösung für SD-WAN, SD-LAN und SD-WLAN werden selbst komplexe Netze mit wenigen Klicks aufgesetzt und verwaltet. Software-defined Networking aus der Cloud ersetzt die zeitauf¬wändige manuelle Konfiguration, menschliche Fehler gehören der Vergangenheit an. Anwenderunternehmen profitieren von höchster Agilität, mehr Sicherheit und stark reduzierten operativen Kosten.

 

 

WAN: Neue Bandbreite & virtuelles Routing für Hyper-V & Azure

 

Beim Wide Area Networking (WAN) stellt LANCOM die Themen Bandbreite und Ausfallsicherheit in den Fokus: Immer mehr geschäftskritische Anwendungen und Prozesse laufen über standortübergreifende VPN-Tunnel, die Anforderungen an das WAN steigen.

 

LANCOM zeigt auf der CEBIT, wie hoch performante VPN Router und Gateways für zuverlässige, ausfallsichere Verbindungen sorgen. Im Mittelpunkt stehen die Router der 1900er-Serie mit Load Balancing über VDSL, Glasfaser (FTTB) oder LTE-Advanced sowie das neue LANCOM VPN-Gateway ISG-1000 mit Gigabit IPSec-Performance. Das ISG-1000 dient als zentrale Instanz in anspruchsvollen VPN-Netzen, in Hannover feiert es Premiere.

 

Die Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV) treibt LANCOM mit seinem Software-basierten LANCOM vRouter voran. Die Hyper-V-Version des vRouters terminiert VPN-Tunnel sicher in jedem Rechenzentrum. Als Messeneuheit zeigt LANCOM den vRouter für Microsoft Azure. Er bietet Unternehmen einen sicher verschlüsselten Zugang zu Ressourcen in der Microsoft Public Cloud.

 

 

Cloud-managed WLAN für drinnen und draußen

 

Bei WLAN & Switching spielt LANCOM seine ganze Stärke als Vollsortimenter aus: Ob im Office oder im Freien, in der digitalen Fabrik, im Hotel oder Restaurant, dem Bildungs- und Gesundheitswesen – LANCOM Access Points und Switches sorgen in allen Bereichen für lückenlose Vernetzung.

 

Die WLAN-Flaggschiffe von LANCOM sind die Access Points der LN-1700er Serie mit 802.11ac Wave 2 und Bandbreiten im hohen Gigabit-Bereich. Die Geräte können wahlweise zum Aufbau klassischer Drahtlosnetze mit oder ohne WLAN-Controller genutzt oder über die LANCOM Management Cloud betrieben werden. In diesem Fall ermöglichen sie den schnellen, hochautomatisierten Aufbau von Cloud-managed WLANs ohne jegliches manuelles Konfigurieren der Access Points („Zero Touch Deployment“).

 

Für Kommunen hat LANCOM zudem ein besonderes Angebot im Gepäck: Maßgeschneiderte WLAN-Hotspot-Pakete zu attraktiven Sonderkonditionen, ideal kombinierbar mit dem europäischen WiFi4EU-Förderprogramm zum Aufbau kommunaler WLAN-Hotspots.

 

„Die CEBIT ist und bleibt die zentrale Leitmesse für Digitalisierung und Digitale Transformation“, betont LANCOM Gründer und Geschäftsführer Ralf Koenzen. „Das neue Konzept bietet uns die ideale Bühne, unsere Netzwerkinnovationen einem breiten Publikum zu präsentieren. Wir freuen uns darauf!“

 

*** Hinweis für Redakteure: Die Geschäftsleitung und Sprecher von LANCOM stehen gerne für individuelle Pressegespräche auf dem LANCOM Stand (Halle 13, C112) zur Verfügung. Termine können jederzeit mit den unten aufgeführten Pressekontakten vereinbart werden. Um Voranmeldung wird gebeten. ***

 

 

Hintergrund LANCOM Systems:

Die LANCOM Systems GmbH ist der führende deutsche Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand. LANCOM bietet professionellen Anwendern sichere, zuverlässige und zukunftsfähige Infrastrukturlösungen für alle lokalen und standortübergreifenden Netze (WAN, LAN, WLAN) sowie für zentrales Netzwerk-Management auf Basis von Software-defined Networking-Technologien (SD-WAN, SD-LAN, SD-WLAN). Die LANCOM Router, Gateways und WLAN-Lösungen werden in Deutschland entwickelt und gefertigt, darüber hinaus ist ein Teil des VPN-Portfolios zur Absicherung besonders sensibler Netze und kritischer Infrastrukturen (KRITIS) durch das BSI zertifiziert. LANCOM Systems hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus Deutschland, Europa und zunehmend weltweit. Das Unternehmen ist Partner in der vom BSI initiierten Allianz für Cyber-Sicherheit.

 

Ihr Redaktionskontakt:

Eckhart Traber

LANCOM Systems GmbH

Tel: +49 (0)89 665 61 78 - 67

Fax: +49 (0)89 665 61 78 - 97

presse@lancom.de

www.lancom-systems.de

 

Sabine Haimerl

vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH

Tel: +49 (0)89 32151 - 869

Fax: +49 (0)89 32151 - 70

lancom@vibrio.de

www.vibrio.eu