Newsroom
DE | EN
19.07.2021 11:19
Pressemitteilung
<- Zurück zu: Presse

Kostenloses Update von LANCOM Systems bringt Performance-Sprung bei Enterprise VPN und SD-WAN

10 GBit/s-Verschlüsselungsleistung für große Netze


Pressemitteilung 2021-654

 

Download PDF

 

10 GBit/s-Verschlüsselungsleistung für große Netze:

 

Kostenloses Update von LANCOM Systems bringt Performance-Sprung bei Enterprise VPN und SD-WAN

 

Aachen, 19. Juli 2021 – Mit seinem neusten Firmware-Update bietet LANCOM Systems ein Performance-Upgrade für große SD-WANs und VPN-Standortvernetzungsszenarien. So steigt der Durchsatz beim Central Site Gateway LANCOM ISG-8000 auf bis zu 10 GBit/s. Gleichzeitig sinkt die Umschaltzeit von einer IPSec-VPN-Verbindung zur anderen beim Einsatz von Dynamic Path Selection (DPS) oder Border Gateway Protocol (BGP) auf unter eine Sekunde. LCOS 10.50 steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung.

 

Das LANCOM ISG-8000 dient als zentrale Instanz in großen SD-WAN- oder Standortvernetzungsszenarien mit bis zu mehreren Tausend IPSec-VPN-Kanälen und hohen Datenaufkommen. Das nun erhältliche Performance-Upgrade verteilt die Datenlast auf mehrere Kerne (Multicore) und erhöht so die Gesamtperformance der VPN-Verbindungen auf 10 GBit/s. Damit können bei der Nutzung vieler VPN-Kanäle deutlich mehr Daten in kürzerer Zeit ausgetauscht werden.

 

 

Schneller Failover für große Betriebssicherheit

 

Zusätzlich optimiert das Update die Failover-Zeiten, die vor allem bei geschäftskritischen Anwendungen wie beispielsweise Zahlungsvorgängen mit EC-Cash-Terminals ein entscheidender Faktor sind. Beim Einsatz von Dynamic Path Selection (DPS) oder Border Gateway Protocol (BGP) können Verbindungen jetzt bei Qualitätsverlust während einer aktiven Session auf eine bessere Leitung umgeleitet werden. Auch das Umschalten von einer IPSec-VPN-Verbindung zur anderen gelingt in weniger als einer Sekunde.

 

 

Erweiterungen bei IPv6 & virtuellen Routern

 

Neben dem Performance-Upgrade bietet LCOS 10.50 erweiterte IPv6-Funktionen, die von allen LANCOM VPN Routern und SD-WAN Gateways unterstützt werden. Dazu zählen 464XLAT bei IPv6-only im Mobilfunk, NAT bei IPv6 (NPTv6) oder Load Balancing mit IPv6 sowie IPv6-Polling.

 

Beim virtuellen LANCOM vRouter erweitert das Update die Plattform-Unterstützung. Er ist fortan zusätzlich zu den Hypervisor-Plattformen Hyper-V, ESXi und Azure auch auf KVM-Systemen (Kernel-based Virtual Machine) lauffähig.

 

Die Firmware LCOS 10.50 steht ab sofort kostenlos auf der LANCOM Webseite zum Download zur Verfügung: www.lancom-systems.de/produkte/firmware/lcos-release/

 

 

 

Hintergrund LANCOM Systems:

 

Die LANCOM Systems GmbH ist führender europäischer Hersteller von Netzwerk- und Security-Lösungen für Wirtschaft und Verwaltung. Das Portfolio umfasst Hardware (WAN, LAN, WLAN, Firewalls), virtuelle Netzwerkkomponenten und Cloud-basierendes Software-defined Networking (SDN).

 

Soft- und Hardware-Entwicklung sowie Fertigung finden hauptsächlich in Deutschland statt, ebenso wie das Hosting des Netzwerk-Managements. Besonderes Augenmerk gilt der Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit. Das Unternehmen hat sich der Backdoor-Freiheit seiner Produkte verpflichtet und ist Träger des vom Bundeswirtschaftsministerium initiierten Vertrauenszeichens „IT-Security Made in Germany".

 

LANCOM wurde 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen KMU, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus aller Welt. Seit Sommer 2018 ist das Unternehmen eigenständige Tochtergesellschaft des Münchner Technologiekonzerns Rohde & Schwarz.

 

 

Ihr Redaktionskontakt:

Eckhart Traber

LANCOM Systems GmbH

Telefon: +49 2405 49936-342

Mobil: +49 172 9360127

presse@lancom.de

www.lancom-systems.de

 

 

Sabine Haimerl

vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH

Tel: +49 (0)89 32151 - 869

Fax: +49 (0)89 32151 - 70

lancom@vibrio.de

www.vibrio.eu