Newsroom
DE | EN
05.11.2020 13:20
Pressemitteilung
<- Zurück zu: Presse

Interpädagogica 2020: LANCOM mit Experten-Webcasts zu DSGVO-konformer Schuldigitalisierung und Schul-WLAN

Fokus Digitale Schule


Pressemitteilung 2020-632

 

Download PDF

 

Fokus Digitale Schule

 

Interpädagogica 2020: LANCOM mit Experten-Webcasts zu DSGVO-konformer Schuldigitalisierung und Schul-WLAN

 

 

Aachen/Wien, 5. November 2020 – Das Jahr 2020 hat den Schulalltag auf den Kopf gestellt und gezeigt, wie wichtig eine schnelle digitale Ertüchtigung der Schulen ist. Auf der Interpädagogica 2020, die Corona-bedingt rein digital stattfindet, zeigt der deutsche Netzwerkausrüster LANCOM Systems am 12. und 13. November in zwei Experten-Webcasts, wie Schuldigitalisierung datenschutz-konform gelingt und worauf es beim Schul-WLAN ankommt.

 

Die COVID-19-Pandemie fordert Schulen gleich doppelt: Neben ausgefeilten Hygienemaßnahmen müssen im Eiltempo digitale Bildungskonzepte realisiert werden, damit zeitgemäßer Unterricht im Klassenzimmer, aber auch im Homeschooling stattfinden kann. Die Auswahl geeigneter Plattformen und Hardware ist nicht minder anspruchsvoll. Vor allem Themen wie Datenschutz und Sicherheit erfordern beim Umgang mit sensiblen Schülerdaten entsprechendes Fachwissen. Dies gilt umso mehr, seitdem der EuGH den Austausch personenbezogener Daten zwischen der EU und den USA auf Basis des Privacy-Shield-Abkommens für rechtwidrig erklärt hat – mit direkten Folgen auch für die Datenverarbeitung an Schulen.

 

Im Rahmen der digitalen Interpädagogica 2020 bietet LANCOM Systems Schulerhaltern und Projektverantwortlichen mit zwei Experten-Webcasts praktische Hilfestellung für eine nachhaltige und datenschutzkonforme Schuldigitalisierung:

 

Im ersten Webcast (12. November, 15:00 Uhr) nimmt Harald De Zottis (BildungOnline) den von der österreichischen Bundesregierung initiierten 8-Punkte-Plan für die Digitalisierung von Schulen in den Blick. Gefolgt von Gerhard Traub, der als zertifizierter Datenschutzbeauftragter erläutert, was es beim Thema Datenschutz zu beachten gilt.

 

Der zweite Webcast (13. November, 15:00 Uhr) geht hinein in die Praxis: Anhand eines realen Szenarios erläutern Markus Todt, Country Manager Österreich von LANCOM Systems, und Sales Engineer Thomas Beer, welche Kriterien für Aufbau und Betrieb eines leistungsstarken Schul-WLANs entscheidend sind.

 

 

Die Webcasts im Einzelnen:

 

 

12. November, 15:00 – 15:45 Uhr

 

Brennpunkt Digitale Bildung: Mit vereinten Kräften zu nachhaltigen, sicheren und zukunftsfähigen Schul-Konzepten

 

Impulsvortrag zum 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht

Welche Voraussetzungen sind nötig und was müssen Schulerhalter zur Verfügung stellen, um moderne Lehr- und Lernkonzepte umsetzen zu können?

 

Impulsvortrag DSGVO & Privacy Shield

Was bedeutet das EuGH-Urteil für die Schuldigitalisierung, was gilt es zu beachten?

 

Referenten:

Mag. Harald De Zottis, BildungOnline

Gerhard Traub, TÜV Austria zertifizierter Datenschutzbeauftragter

 

 

 

13. November, 15:00 – 15:45 Uhr

 

Schul-WLAN-mit Bestnote!

Blick in die Praxis: Auf welche Leistungsmerkmale kommt es an und warum ist ein zentrales Netzwerkmanagement das Mittel der Wahl für ein nachhaltiges Konzept?

 

Referenten:

Markus Todt, Country Manager Österreich, LANCOM Systems

Thomas Beer, Sales Engineer, LANCOM Systems

 

 

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite der Interpädagogica:

www.interpaedagogica.at/de-at/programm_2020.html

 

 

 

Hintergrund LANCOM Systems:

Die LANCOM Systems GmbH ist führender europäischer Hersteller von Netzwerk- und Security-Lösungen für Wirtschaft und Verwaltung. Das Portfolio umfasst Hardware (WAN, LAN, WLAN, Firewalls), virtuelle Netzwerkkomponenten und Cloud-basierendes Software-defined Networking (SDN).

 

Soft- und Hardware-Entwicklung sowie Fertigung finden hauptsächlich in Deutschland statt, ebenso wie das Hosting des Netzwerk-Managements. Besonderes Augenmerk gilt der Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit. Das Unternehmen hat sich der Backdoor-Freiheit seiner Produkte verpflichtet und ist Träger des vom Bundeswirtschaftsministerium initiierten Vertrauenszeichens „IT-Security Made in Germany".

 

LANCOM wurde 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen KMU, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus aller Welt. Seit Sommer 2018 ist das Unternehmen eigenständige Tochtergesellschaft des Münchner Technologiekonzerns Rohde & Schwarz.

 

 

Pressekontakt:

Caroline Rixen

LANCOM Systems GmbH

+49 2405 49936-398

caroline.rixen@lancom.de

www.lancom-systems.de