Blog Bild

Mehr Sicherheit im Netz: BSI veröffentlicht Technische Richtlinie für Breitband-Router

Veröffentlicht am: 19. November 2018 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Netzpolitik, Technologie 2 Kommentare

Fast genau zwei Jahre ist es her, da tauchte das Thema zum ersten Mal offiziell in einem politischen Papier auf: Im Rahmen ihrer im November 2016 vorgestellten „Cybersicherheits-Strategie für Deutschland“ stellte die Bundesregierung ihre Pläne für ein neues Sicherheits-Gütesiegel für IT-Produkte vor. Dieses Siegel sollte es Anwendern erleichtern, „bei der Kaufentscheidung für neue IT-Produkte […] leicht und schnell fest[zu]stellen […], welches Angebot sicher ausgestaltet ist und hierdurch zum Schutz der Daten beiträgt“.

Weiterlesen
Blog Bild

Ortstermin in der Router-Fertigung: So geht „Made in Germany“

Veröffentlicht am: 22. Oktober 2018 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Engagement, Unternehmen Keine Kommentare

Als Geschäftsführer eines mittelständischen IT-Unternehmens hat man mitunter einen vollen Terminkalender. Ein Meeting reiht sich ans nächste, dann geht es schon zum wichtigen Kundenbesuch, auf die nächste Messe oder zum Event, auf dem man die Keynote halten darf. Diese Termine sind alle wichtig, und viele von ihnen machen auch richtig Spaß. In die letzte Kategorie fällt dann auch eine „Verpflichtung“, die ich Anfang Oktober in Überlingen am Bodensee wahrnehmen durfte.

Weiterlesen
Blog Bild

Streit vor Supreme Court um EU-Daten: Raus aus der US-Cloud?!

Veröffentlicht am: 5. März 2018 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Trends Keine Kommentare

Für US-amerikanische IT-Konzerne droht der Datenschutzkonflikt mit der eigenen Regierung immer weiter zu eskalieren. Der Rechtsstreit zwischen den US-Sicherheitsbehörden und Microsoft scheint für den IT-Riesen kein positives Ende nehmen zu wollen. In der vergangenen Woche wurde der Fall vor dem Obersten Gerichtshof verhandelt. Die Richter des Supreme Courts sollen im Streit zwischen der Regierung und dem Tech-Unternehmen für Klarheit sorgen. Die Frage: Dürfen US-amerikanische Sicherheitsbehörden im Rahmen von Ermittlungen auf die Kundendaten von Microsoft zugreifen, die in einem Rechenzentrum im europäischen Ausland liegen?

Weiterlesen

Wikileaks Geheimdienstenthüllungen: Jetzt also WLAN

Veröffentlicht am: 22. Juni 2017 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Technologie Keine Kommentare

Man hätte es ahnen können: Nachdem erst Edward Snowden und seit einigen Monaten auch Wikileaks (Code-Name „Vault 7)“ Tausende vertraulicher Dokumente über die diversen technischen Spionageprogramme von NSA & Co. veröffentlichten, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis eine Technologie in den Fokus rücken sollte, die aus unser aller Leben nicht mehr wegzudenken ist: Das Wireless LAN.

Weiterlesen

Wikileaks: CIA-Enthüllungen werfen dunkle Schatten

Veröffentlicht am: 13. März 2017 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Unternehmen Keine Kommentare

Experten sind sich einig: Die in der vergangenen Woche geleakten CIA-Dokumente offenbaren eine neue Dimension der digitalen Überwachung. Es handelt sich diesmal nicht um Informationen, die im Fahrwasser der Snowden-NSA-Enthüllungen veröffentlicht wurden. Nein, es geht um viel mehr. Um eine ganz neue Ebene der digitalen Überwachung.

Weiterlesen

Datenschutz: US-Gerichte schüren neue Unsicherheiten

Veröffentlicht am: 14. Februar 2017 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Allgemein Keine Kommentare

An einem langen Atem mangelt es der US-Regierung nicht. Im Rechtsstreit mit Microsoft um die Herausgabe von E-Mail-Daten eines ausländischen Kunden, die in einem Rechenzentrum in Irland gespeichert sind, ist man bis zum Schluss hartnäckig geblieben. Erst die vierte und letzte Instanz hat dem Drängen der US-Regierung einen Riegel vorgeschoben und die Herausgabe der Daten für unzulässig erklärt.

Weiterlesen

The Shadow Brokers und die NSA: Wer den Schaden hat…

Veröffentlicht am: 2. September 2016 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Engagement, Unternehmen Keine Kommentare

Ein Ereignis hält aktuell die IT-Welt in Atem: Unbekannte, die sich schlicht „The Shadow Brokers“ nennen, haben brisante Informationen des US-Geheimdienstes NSA erbeutet. Dabei handelt es sich um sogenannte Exploits, die Details darüber enthalten, wie Schwachstellen in Soft- und Hardware ausgenutzt werden können. Der Verlust an sich ist für die NSA peinlich genug, doch die Täter wollen mehr: Kommen bei einer Online-Auktion mehr als eine Millionen Bitcoins zusammen, umgerechnet sind das circa 500 Millionen Euro, sollen weitere Details der erbeuteten NSA-Informationen veröffentlicht werden.

Weiterlesen

Privacy Shield: Echter Schutz oder Feigenblatt?

Veröffentlicht am: 15. Juli 2016 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Allgemein Keine Kommentare

Am Dienstag ist der Nachfolger des vom EuGH gekippten Safe-Harbor-Abkommens, das sogenannte Privacy Shield, zwischen der EU und den USA in Kraft getreten. Für viele europäische Unternehmen endet damit eine Zeit der Unsicherheit – schließlich können sie auf Grundlage des Privacy Shields ab sofort wieder legal personenbezogene Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Das Aufatmen könnte jedoch von kurzer Dauer sein. Kaum ist die Tinte trocken, wird von vielen Seiten Kritik am neuen Abkommen laut: Datenschützer, Bürgerrechtler und Netzaktivisten sind mit dem Beschluss der EU-Kommission unzufrieden. Für Sie ist es nur eine Frage der Zeit, wann auch das Privacy Shield vom Europäischen Gerichtshof gekippt wird.

Weiterlesen

„Entschlüsselungsbehörde“ soll kommen

Veröffentlicht am: 30. Juni 2016 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Technologie 1 Kommentar

ZITIS soll sie heißen, die neue Behörde, die es mit Verschlüsselung und abhörsicherer Kommunikation aufnehmen soll. ZITIS steht für „Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich“ und wenn es nach der Bundesregierung geht, soll sie Ermittlungsbehörden zukünftig in die Lage versetzen, zum Beispiel die Verschlüsselung von Chat-Diensten zu knacken. Doch halt: Hatten die Bundesregierung und allen voran Bundesinnenminister de Maizière in der Vergangenheit nicht betont, dass die Verschlüsselung in Deutschland unberührt bleibt? Jein, muss hier die Antwort lauten. Unternehmen sollen zwar nicht per Gesetz gezwungen werden ihre Verschlüsselungstechniken aufzuweichen oder zu umgehen, z. B. durch eine Hintertür, dass die Regierung aber untätig zusieht, war nie der Plan. Nun also will man die Fäden in die Hand nehmen. Eine Entscheidung, die zugegebenermaßen plötzlich, aber beim besten Willen nicht unerwartet kommt.

Weiterlesen

Drei Jahre NSA-Skandal: Gemischte Gefühle

Veröffentlicht am: 7. Juni 2016 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Allgemein Keine Kommentare

Dieser Tage jähren sich die ersten Snowden-Enthüllungen und damit der Beginn des wohl größten Geheimdienstskandals aller Zeiten zum dritten Mal. Angesichts dieses unrühmlichen Jubiläums finde ich es erstaunlich, dass viele Medien das Thema bislang gar nicht oder nur am Rande aufgegriffen haben. Denn eine Frage drängt sich nach wie vor – oder jetzt erst recht – auf: wie steht Deutschland drei Jahre nach dem Tag X da? Welche Konsequenzen hat die Politik gezogen, um uns alle – Wirtschaft, Gesellschaft, Staat – besser vor dem Ausspähwahn unserer transatlantischen und britischen Freunde zu schützen? Um unsere digitale Souveränität zu stärken?

Weiterlesen